Beschwerdeflut über falsch montierte Solaranlagen

Apr 10, 2024 | Presse

Aus dem Verband

Infobriefe

Beim Solarausbau verzeichnet Deutschland 2023 ein Allzeithoch. Doch der Wunsch nach einer eigenen Anlage hat für viele Eigenheimbesitzer buchstäblich Schattenseiten. Verbraucherzentralen registrieren einen rasanten Anstieg der Beschwerden. Auch Dachdecker berichten von Installationsdramen.

Der Boom beim Solarausbau in Deutschland sorgt für einen deutlichen Anstieg von Kundenbeschwerden bei den Verbraucherzentralen. “Im Jahr 2023 wurden in den Verbraucherzentralen mehr als 1700 Beschwerden über Photovoltaik-Anlagen erfasst, wobei über das Jahr 2023 eine Zunahme der monatlichen Beschwerdezahlen zu verzeichnen ist. Im Vergleich zu 2022 haben sich die Beschwerden über PV-Anlagen um mehr als das Dreifache (2022: knapp 500 Beschwerden) erhöht”, teilte der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) den Zeitungen der Funke Mediengruppe mit. Demnach seien die häufigsten Gründe für die Beschwerden Lieferungs-/Leistungsstörungen (44 Prozent) und Probleme mit der Gewährleistung (14 Prozent).

Viele zweifelhafte Anbieter machen sich derzeit den Fachkräftemangel zunutze, um potenzielle Kunden zur schnellen Unterschrift unter den Auftrag zu motivieren. „Die meisten Kolleginnen und Kollegen arbeiten Aufträge mit teilweise langen Vorlaufzeiten ab, weil es schlichtweg an Fachkräften mangelt“, weiß Andrea Schulte-Täumer. Hinzu kommt bei vielen Kunden die „Torschlusspanik“, jetzt noch schnell umfassende Sanierungsaufträge vergeben zu wollen, bevor von der Politik wieder neue Hürden und Vorgaben kommen.

Schäden am Dach oft nicht sofort erkennbar

Dachdecker sehen sich eigenen Angaben zufolge als Leidtragende des deutschen Solarbooms. “In der Tat beobachten wir eine Zunahme von Schäden auf Dächern, die direkt auf unsachgemäße Installation von Photovoltaikanlagen zurückzuführen sind. Dachdeckerbetriebe werden zunehmend von betroffenen Bauherren kontaktiert, um diese Mängel zu beheben”, sagte der Vizepräsident des Dachdeckerverbands ZVDH, Michael Zimmermann. Die häufigsten Fehler würden bereits vor der eigentlichen Installation der PV-Anlage gemacht werden – nämlich dann, wenn Eignung und Zustand des Daches nicht sorgfältig geprüft werden, so der Handwerker.

Als weitere kritische Punkte sieht der Fachmann etwaige Beschädigungen von Dacheindeckung, Dachabdichtung oder der Dachdämmung während des Einbaus. Das sei daraufhin nicht immer sofort erkennbar, könne aber langfristig zu schwerwiegenden Undichtigkeiten führen. “Diese Fehler können, insbesondere in Kombination mit mangelnder Berücksichtigung der Windlasten in verschiedenen Windzonen, die Stabilität und Sicherheit der Anlage gefährden. Die Zusatzlast durch die Photovoltaikanlage kann zudem die Statik des Daches beeinflussen”, so ZVDH-Vizepräsident Zimmermann weiter.

Niemals zum Auftrag drängen lassen

Unser Tipp: Niemals zum Auftrag drängen lassen, Vergleichsangebote und Referenzen einholen und im Zweifel bei der regionalen Dachdecker-Innung nachfragen. Schließlich sind Dach und die vier Wände darunter zu wertvoll, um diese Bauteile unqualifizierten Anbietern anzuvertrauen. Niemand käme ernsthaft auf die Idee, sein Auto zur Jahreswartung einem Fremden an der Haustüre zu überlassen.

Die Anschriften qualifizierter Fachbetriebe können bei jeder regionalen Dachdecker-Innung erfragt oder im Internet unter www.ddv-nr.de eingesehen werden.

Aktuelle Berichterstattung zu diesem Thema

 

DachUpdate Mai 2024

DachUpdate Mai 2024

Wir freuen uns, Ihnen das neuste DachUpdate für den Monat Mai präsentieren zu können. In dieser Ausgabe haben wir wieder spannende und informative Themen für Sie zusammengestellt: Klimaschutz gelernt Mit unserer aktuellen Presseinformation und starken Motiven auf...

Sondernewsletter BG-Bau 2024

Sondernewsletter BG-Bau 2024

Der Dachdecker-Verband Nordrhein freut sich, die neueste Ausgabe unseres Sondernewsletters BG-Bau anzukündigen. In dieser speziellen Ausgabe konzentrieren wir uns auf die Vorsorge und den Schutz von Mitarbeitern während der Sommermonate. Hier sind die Hauptthemen, die...

Newsletter Mai 2024

Newsletter Mai 2024

Liebe Mitglieder, wir freuen uns, Ihnen den Newsletter für den Monat Mai präsentieren zu können. In dieser Ausgabe haben wir wieder spannende und informative Themen für Sie zusammengestellt: Klimaschutz gelernt Mit unserer aktuellen Presseinformation und starken...

Markus Klamann Digitalisierungs-Berater

Endlich Energiewende